Mittwoch, 30. Januar 2008

Der janusköpfige Oberarzt frißt zum Frühstück kleine Assistenten...

Willkommen in unserer Showarena, es ist 7.05 Uhr und somit zeigt für den täglichen Showdown.
Immerhin, zum Glück war ich nicht selbst involviert, aber muß man sich wirklich vorwerfen lassen, daß es unmöglich ist, nicht früher als es die Arbeitszeit verlangt zum Dienst zu kommen?
Wenn die Oberen es wünschen, Punkt sieben mit der Visite anzufangen, schön und gut. Eine einfach simple Nachricht am Vortag würde dem Plan schon zur Vollendung reichen. Es aber erst den Kollegen um 7.05 vorzuwerfen, scheint mir nicht der richtige Weg, um es mal ganz euphemistisch auszudrücken.

Derselbe OA zeigte mir gegenüber dann keine 10 Stunden später ein ganz anderes Gesicht. Mit ziemlicher Geduld und ohne böse Worte sind wir alle die Punkte durchgegangen, die wir noch klären mußten. Fazit: Meine Altlasten sind zu 90% beseitigt und ICH bin nicht gefressen worden. Auch wenn ich für diese Aktion zwei Überstunden einfahren mußte.
Insgesamt hatte diese Aktion ein bißchen etwas von Beichte. Man fühlt sich deutlich befreiter und so, als wäre eine deutliche Last genommen.

Doc Blog

Keine Kommentare: