Montag, 28. Januar 2008

Ein phantastischer Start in die neue Woche...

Montag morgen, 7.01 in einem kleinen deutschen Krankenhaus. Noch ist alles friedlich. Der unbedarfte (allzu naive) Assistenzarzt glaubt tatsächlich noch, diese Woche könnte besser werden als die letzten.
7.02 Der Griff zum Telefonhörer allein war schon eine Dummheit.
7.02 und 30 Sekunden Der allzu naive Assistenzarzt wird unsanft wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Natürlich wird diese Woche nicht besser als die anderen, vielleicht sogar schlimmer.
Um 7.03 ist der erste oberärztliche Einlauf bereits beendet. Leider weiß der kleine Assistenzarzt gar nicht so wirklich, was er denn falsch gemacht hat. Oder hat er etwa (noch) nichts falsch gemacht?

Auf jeden Fall ließ der OA verlauten, daß er mich heute abend mal sprechen wolle. Nun ja, und genau da liegt das Problem... "Heute abend" ist nämlich ziemlich genau nicht mehr in meiner Dienstzeit inbegriffen. Und so kam es nicht zu diesem angekündigten Date zwischen OA und AA. Weshalb ich mir morgen bestimmt wieder etwas anhören kann, von wegen er hätte auf mich gewartet etc. pp. Dabei habe ich auch gewartet, aber da war der Chirurg ja da, wo er eigentlich hingehört, im OP nämlich. Und nachdem meine Arbeit mehr oder minder erfolgreich beendet war, bin ich dann auch von dannen gezogen. Jenseits der tariflichen Arbeistzeit, aber - arbeitgebertechnisch einwandfrei - ohne Überstunden aufzuschreiben.

Ergo, to cut a long story short, diese Woche begann schon ausgesprochen unerfreulich (wobei das Donnerwetter ja erst noch folgen wird, aber ich bin einfach mal so frei, es apriori bereits anzunehmen).
Jetzt könnte ich mir ja einreden, schlimmer kann's net mehr werden, aber soo naiv bin ich ja dann noch nicht. Getreu dem Motto: "Expect the worst and you won't be disappointed", ist ja jeder Tag bei uns ein neues Abenteuer.

Nach der Arbeit habe ich dann zuviel gegessen (wieviele Brötchen kann ein normaler Assistenzarzt innerhalb einer Serienfolge einer mehr oder minder kultigen 80er Jahre Serie verdrücken??) und zuvor für meine Empfindung zu viel Sport getrieben. Mir tut jetzt schon alles weh, was ja nur ein trauriges Anzeichen dafür ist, wie sehr ich fitnesstechnisch abgebaut habe.

Bevor ich wieder vor Selbstmitleid zerfliesse, widme ich mich weiteren Folgen besagter DVD.

Doc Blog

Keine Kommentare: