Dienstag, 26. Februar 2008

Daily Soap aus der Klinik

Parmesan war lecker, wurde aber von der Waage ganz übel abgestraft, leider. Da gönnt man sich mal was nach einem harten Arbeitstag. Eine der wenigen Freuden des Lebens.
Für heute ist Pizza eingeplant. Ahand des Essens kann man ja schon erkennen, wie schlimm der Tag war.
Ich frage mich wirklich, wann ich mal dazu kommen soll, den Joghurt als alleiniges Abendessen zu verspeisen?

Und auch der heutige Tag wird in die Annalen als suboptimal eingehen. Und ich war nicht im OP. Dies allerdings freiwillig, weil wir viel zu viele Aufnahmen hatten, als daß zwei Leute alleine sie hätten wuppen können. Weiß nicht mal, ob ich was verpaßt habe.

In letzter Zeit kommt mir oft der abstruse Gedanke, ich würde "Scrubs" leben. Als ich die Serie das erste Mal in USA gesehen habe, konnte ich nur mitleidig drüber lächeln,, wie erbärmlich das Leben amerikanischer Ärzte lt. dieser Serie ausehen sollte. Tja, ich wurde schnell eines besseren belehrt. Daß mich noch keiner Flachzange genannt hat, ist alles.
Aber was sonst soll man in eine Ansammlung von mehreren weißbekittelten Assistenten hineininterpretieren, die feixend hinter ihrem OA stehen? Lustig ist es trotz aller Melodramatik allemal.

So, die Pizza bruzzelt im Ofen vor sich hin, mein Hunger ist eher wenig vorhanden (Z. n. Haribo-Fressanfall), aber dafür muß ich ja gleich noch "meine" Serie der 80er zu Ende gucken.

Doc Blog

Keine Kommentare: