Sonntag, 3. Februar 2008

Quod erat demonstrandum...

Keine Frage, die Sonntagsdienste sind in letzter Zeit (oder womöglich schon immer und ich war zuvor nur toleranter) ein echter Griff ins Klo.
Gut, die Arbeitsbelastung hielt sich heute in Grenzen und es waren eher alltägliche sonntägliche Problemchen mit denen ich mich rumschlagen mußte, aber dennoch gereicht es mir jedesmal zu einer gewissen latenten Verstimmtheit.

Unter anderem deswegen, weil sich der Spruch "Den letzten beißen die Hunde" vom letzten Sonntagsdienst mal wieder bewahrheitet hat, wenn auch nicht in der bekannten Ausprägung. Trotzdem werden offensichtlich einige Sachen gerne (?) immer weiter abgeturft - und hoppla, schon wieder Sonntag. Stupid is as stupid does...

Die Krönung jedoch war ein ehrenwerter Kollege, seines Zeichens Sklave niedriger Rangordnung, der sich aus mir nicht ganz zugänglichen Gründen zu privater Zeit im Krankenhaus rumtreibt. Und mich aus Gründen, die mir ebenfalls abgehen, anfunkte. Schließlich, aus Gründen, die ich nun wirklich nicht mehr rational nachvollziehen kann, habe ich Trottel mich auch noch wissentlich ins Unglück gestürzt, sprich auf sein Anpiepen geantwortet. Er meinte, ich solle doch mal bitte zu ihm kommen, aber schnell, er wolle mir was zeigen.
Eine derartige Aufforderung seinerseits führt gewöhnliche zu einer deutlichdn Verlangsamung meines Arbeitstempos. Nach Klärung des Kreuzblutstatusses eines Patienten ging ich dann zu dem Kollegen.
Seine Begrüßung war nicht ungewöhnlich, in Anbetracht meines laufenden arbeitsreichenden Dienstes doch ein wenig verblüffend: "Hey, Du fauler Sack, ich hab' nicht den ganzen Tag Zeit, hatte doch gesagt, Du solltest eher kommen." Ja nee, ist klar, jemandem, der unter derart großer Selbstüberschätzung leidet, ist wohl nicht zu helfen.
Was soll ich sagen? Das Klima in unserer Abteilung ist momentan einfach toll!

Aber zum Glück hat sich bezüglich der ÄK-Geschichte etwas ergeben. Vielleicht bin ich einfach nur zu blöd zum Lesen, das wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Doc BLog

Keine Kommentare: